Kuhfels

Die Abschnittsbefestigung Kuhfels ist eine abgegangene vor- und frühgeschichtliche Befestigungsanlage auf einem in ein Trockental ragenden Felssporn, dem sogenannten Kuhfels. Sie liegt rund 885 Meter südlich der Ortsmitte von Bachetsfeld.

Von der Anlage hat sich nur ein einfaches Wallsystem erhalten. Die Nordwestseite sowie die Spornspitze im Nordosten sind durch einen mehrere Meter tiefen senkrechten Steilabfall der Felswände von Natur aus sehr gut geschützt, die steil abfallende, aber ersteigbare Südostseite wird durch einen Steinwall befestigt. Dieser Wall mit einer Länge von 20 Metern, ist heute noch 0,60 Meter hoch und sechs Meter breit.

Er erstreckt sich nicht ganz von der Spornspitze aus an der Südostseite entlang und biegt dann 75 Meter vor der Spornspitze im rechten Winkel nach Nordwesten um. Dort beträgt seine Höhe noch 0,80 Meter. Der Zugang zur Anlage könnte an diesem Ende des Walles gelegen haben, der dort durch den Bau einer Berghütte völlig eingeebnet wurde.

Quelle: Wikipedia