Wanderwege

Wanderwege

Regionale Wanderwege

In der Gemeinde Illschwang finden Sie eine ganze Reihe von Wanderwegen, die Sie zu den schönsten Punkten in unserer Gegend führen. Wie haben die wichtigsten auf dieser Seite für Sie zusammengestellt. Weitere Wanderrouten finden Sie bei den gängigen Onlineplattformen wie komoot.de oder  outdooractive.de.

Wanderweg Nr. 1

Markierung: Gelbe 1
(6,2 km, ca. 2 Stunden)

Vom Festplatz Illschwang über den Dorfplatz zum Sportgelände nach Pesensricht und über den Kestelberg zurück nach Illschwang. Eine Kombinationsmöglichkeit besteht mit dem Rundweg 4 (ab Tafel 6866 an der Kreisstraße östlich des Kestelbergs).

Die Wanderung ist besonders schön zwischen Frühjahr und frühem Herbst während der Blütezeit. Der Weg führt an zahlreichen heckenumstandenen Waldrändern entlang. Silberdistel und viele Blumen säumen den Weg, der so manche botanische Besonderheit zu bieten hat.

Wanderweg Nr. 3

Markierung: Gelbe 3
(22 km, ca 6 Stunden)

Vom Festplatz Illschwang über Pesensricht nach Einsricht, von Höfling über den Kuhfels nach Bachetsfeld, Schwand und Frankenhof, dann über Aichazandt, Angfeld und Ödputzberg zurück nach Illschwang.

Die ausgedehnte Tour führt durch stille Landschaften mit häufigen Landschaftswechseln. Zahlreiche Auf- und Abstiege im mittleren Teil der Wanderung, vor allem im Sommer herrliche Blütenpracht.

Wanderweg Nr. 5

Markierung: Gelbe 5
(15,2 km, ca. 4 – 5 Stunden)

Vom Dorfplatz Illschwang über Schöpfendorf nach Ammerthal (ab Wegweiser 6909 Stichweg in die Ortsmitte). Von hier ins Pürschläger Tal über Dietersberg durch das Gehrental zurück nach Illschwang.

Einkehrmöglichkeiten: in Illschwang, Ammerthal und Dietersberg

Die abwechslungsreiche Tagestour ist ohne größere Auf- und Abstiege, viel im Wald und in den Karsttälern der Oberpfälzer Alb. Traumhaft schön ist es vor allem im Frühjahr im Pürschläger Tal mit unzähligen blauen Leberblümchen.

Wanderweg Nr. 6

Markierung: Gelbe 6
(12 km, Halbtagestour)

Der Weg führt vom Dorfplatz in Illschwang nach Fichtelberg und Gehrsricht ins Pürschläger Tal, dann nach Dietersberg über Ritzelsdorf zurück nach Illschwang. Nach anfänglichem Anstieg folgt der Weg fast immer den Trockentälern durch sehr stille, kaum begangene Landschaften.

Einkehrmöglichkeiten sind unterwegs in Illschwang und Dietersberg.

Wanderweg Nr. 8

Markierung: weiße 8 auf gelbem Grund
(4,9 km, ca. 1 bis 2 Stunden)

Mit der Rundtour auf diesem Weg erreichen Sie viele der wichtige kulturhistorischen Punkte von Illschwang. Durch einen herrlichen Mischwald gelangen Sie zum Kalmusfelsen, dem Osterloch, dem Bildbaum, der Bettelküche und der Teufelskanzel. Der Weg ist auch für Familien mit Kindern (ab ca. 4 Jahren) leicht zu begehen. Der Weg führt gegenüber vom Feuerwehrhaus Illschwang rechts in den Wald hinauf.

Weitere Wanderwege

Der Erzweg – Die Illschwangschlaufe

Wandervergnügen pur verspricht der Erzweg mit seinen neun Schlaufen, die die fabelhafte Landschaft im Bayerischen Jura durchziehen. Der Erzweg genügt den strengen Qualitätskriterien des Deutschen Wanderverbandes nach dem Prädikat „Wanderbares Deutschland“ und gehört damit zu den Spitzenwanderwegen Deutschlands.
Das Wandergeschehen rund um Kastl konzentriert sich um das Lauterachtal. Nur selten verirren sich Besucher in die recht stillen und schönen, aber kaum erschlossenen nördlichen Gefilde der Marktgemeinde. Die nachfolgende Wanderung auf der Illschwanger Erzweg-Schlaufe wagt sich hinein in das sehr dünn besiedelte, gleichwohl aber reizvolle Gebiet. Sie besticht durch dunkle, weite Wälder, einsame Weiler, weite Hochflächen und herrlich gewundene Trockentäler, bis sie schließlich die alte Herzog- und Erzstadt Sulzbach-Rosenberg erreicht.

Eine ausführliche Routenbeschreibung finden Sie hier:

http://www.erzweg.de/illschwanger-schlaufe.html

Wandertouren Illschwang & Birgland

Mit unserer Nachbargemeinde Birgland haben wir ein gemeinsames Wanderleitsystem geschaffen, so dass Sie viele Möglichkeiten haben, längere oder kürzere Touren auch im Großraum Illschwang & Birgland zu planen. Eine übersichtliche Pocketkarte mit den schönsten Routen können Sie hier downloaden, oder sich mit weiterem Infomaterial von unserer Tourist-Information zusenden lassen.