90.Geburtstag von Leonhard Hiltl

90.Geburtstag von Leonhard Hiltl

Auf ein erfülltes Leben, in dem er auf gesellschaftlicher und politischer Ebene sehr aktiv war, blickte Leonhard Hiltl in Aichazandt an seinem 90. Geburtstag zurück.

Nicht alltäglich ist, dass der Jubilar mit seiner Familie in einem Vier-Generationen-Haus lebt. Sie alle wünschten dem Geburtstagskind vor allem Gesundheit. Enkel Benjamin Hiltl gratulierte zugleich als Zweiter Bürgermeister im Namen der Gemeinde Illschwang. Im Auftrag von Landrat Richard Reisinger überreichte er eine Landkreismedaille. Für die evangelische Kirchengemeinde wünschte Pfarrer Thomas Schertel alles Gute.

Geboren wurde Leonhard Hiltl am 12. August 1930 in Aichazandt. In Illschwang besuchte er die Volksschule, ehe er an die Oberrealschule in Sulzbach-Rosenberg – heute das Herzog-Christian-August-Gymnasium – wechselte. Der Zweite Weltkrieg nahm auch Einfluss auf sein Leben. Er wurde zwar noch zur militärischen Ausbildung bei der Wehrmacht eingezogen, hatte aber das Glück, nicht mehr an die Front zu müssen.

Ein schwerer Schicksalsschlag war der Unfalltod seines Vaters. Mit 17 Jahren musste er den elterlichen Hof übernehmen. Ab 1964 durfte er, als einer der ersten, den Titel “Landwirtschaftsmeister” führen. Den Hof betrieb er ab Mitte der 70er-Jahre nur noch im Nebenerwerb. 1975 trat der Jubilar eine Stelle als Landschaftsgärtner beim Landkreis an. Dort war er bis zur Rente beschäftigt.

1955 heiratete er Margarethe Schenkl aus Sunzendorf. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Sieben Enkel und acht Urenkel gratulierten zum runden Geburtstag.

Vielfältig engagierte sich Leonhard Hiltl in der Politik und im Vereinsleben. Von 1960 hatte er seinen Sitz im Angfelder Gemeinderat. Sechs Jahre später wurde er Bürgermeister. Bis zur Gebietsreform 1978 behielt er dieses Amt. Von 1984 bis 1996 gehörte er für die UWG dem Gemeinderat Illschwang an.

Zahlreiche Vereinsabordnungen gratulierten zum 90. Geburtstag. Hiltl war Gründungsvorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Angfeld und Gründungsmitglied des SV Illschwang. Der Feuerwehr Angfeld hält er seit über 70 Jahren die Treue. 16 Jahre war er Jagdvorsteher im Bereich Angfeld-West. Auch die Birgländer wünschten dem Jubilar alles Gute.

Text und Bilder Norbert Weis