Ballheldentag an der Grundschule Illschwang

Ballheldentag an der Grundschule Illschwang

Ein gelungenes Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein stellt die Ballheldenaktion dar, die auf dem Sportgelände des SVI über die Bühne ging. Beteiligt waren alle Schüler der Illschwanger Grundschule.

Der “Ballheldentag – Kicken für Kinder in Not” ist eine Gemeinschaftsaktion des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) und des Bayerischen Fußballverbandes (BFV). Der SV Illschwang stellte die Betreuer für die verschiedenen Stationen. Diese übernahmen auch bei den Spielen die Rolle der Referees. Die benötigten Stangen, Kegel und Fußbälle stellte der Verein für diesen Zweck zur Verfügung. Für die Gesamtorganisation der Veranstaltung war seitens der Grundschule LAA Martin Steinberger zuständig, der gegenwärtig in seinem Wohnort Regensburg eine B-Jugend trainiert.

Der Aktionstag konnte bei besten äußeren Bedingungen durchgeführt werden. Die 135 Kinder hatten im Vorfeld ein T-Shirt, einen Turnbeutel und einen Schlüsselanhänger erhalten, um die Mädchen und Buben entsprechend einzustimmen. Nach Auswertung der erreichten Punkte bekommt jeder, in den nächsten Tagen, als Anerkennung für seine Anstrengungen eine Urkunde überreicht. Diese Punkte konnten bei vier verschiedenen Stationen erreicht werden, die auf dem Rasenspielfeld aufgebaut waren. Punkte gab es auch bei einem Quiz und für faires, lautstarkes Anfeuern. Großen Einsatz zeigten die Schüler beim Fußballturnier, bei dem sich die erste gegen die zweite, sowie die dritte gegen die vierte Klasse spannende Spiele liefert.

Der Ballheldentag funktioniert ähnlich wie ein Spendenlauf. Durch ihre Leistungen konnten die Mädchen und Buben Punkte sammeln. Die Eltern oder Verwandten, die im Vorfeld mit “Fanverträgen” geworben wurden, spenden für die erreichten Punkte für soziale Zwecke. Der Gesamtbetrag geht zu einem Drittel an ein Kinderhaus für Straßenkinder in Peru. Das zweite Drittel wird in Mosambik für den Ausbau von Schulen und Sporteinrichtungen verwendet. Mit dem letzten Drittel will die Schule die Klinik-Clowns in unserer Region unterstützen.

Rektorin Gabi Pirner und der 1.Vorsitzende des SV Illschwang Martin Luber freuten sich über einen überaus gelungenen Aktionstag. Sie dankten allen, die zum Gelingen beigetragen haben. Lobende Worte gab es für den Elternbeirat, der für eine gesunde Verpflegung in Form von zurechtgeschnittenen Apfelstücken, sowie Wasser und Apfelschorle gesorgt hatte.

Text und Bild Norbert Weis